Die Idee

Eine gemeinsame Idee und zwei Schwerpunkte. Wo sonst Automobile das Straßenbild beherrschen, erobern wir die Straße für die Bürger zurück. Das gelingt seit 2000 zweimal im Jahr bestens und begeistert jährlich bis zu 600.000 Flaneure an je einem Wochenende im Juni und September. Auf 2,3 km zwischen Odeonsplatz und Münchner Freiheit bilden nördlich der Georgenstraße auf dem Corso Leopold Kunst und Kultur den Schwerpunkt. Musik, Malerei,Theater, internationale Kulturen, Kulinarik, Kunsthandwerk und nicht zuletzt Politik und Vereine laden die Flaneure zum inspirierenden Staunen und geselligen Miteinander ein.

Beim Streetlife Festival südlich der Georgenstraße steht „Leben in der Stadt“ im Mittelpunkt. Klima & Energie, Mobilität, Stadtgestaltung, Sport & Lifestyle, Mensch & Familie und Ernährung heißen dort die Schwerpunktthemen.

Unübertroffen dazu die historische städtebauliche Kulisse Schwabings und der Maxvorstadt: Siegestor und Pappelallee, Feldherrnhalle und Stadtbibliothek, Straßencafés und Flaneure.

Grußwort Schirmherr OB Dieter Reiter

OB Dieter Reiter

Endlich wieder da, der Corso Leopold! Und mit ihm die Verwandlung der Leopoldstraße und damit der Hauptverkehrsachse Schwabings in eine autofreie Flaniermeile, auf der Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Verbände die Möglichkeit nutzen, normalerweise stark befahrene Flächen temporär umzugestalten und ihre Ideen einem breiten Publikum zu präsentieren. Musiker, Künstler, Literaten, Kabarettisten und Kulturschaffende präsentieren ihre Werke auf Bühnen und in Ausstellungen auf der Straße. Alljährlich zieht der Corso Leopold dabei zusammen mit dem gleichzeitigen Streetlife Festival hunderttausende Münchnerinnen und Münchner an, aber auch zahlreiche Gäste aus nah und fern.

So weit wie gehabt – aber jetzt kommt's: Aufgrund des großen Zuspruchs hat die Stadt eine deutliche Ausweitung der Veranstaltungsfläche nach Norden beschlossen und damit Raum für noch mehr Projekte geschaffen. Und die bespielt der Corso Leopold mit einem fulminanten Reigen aus Mobilität, Kunst, Kultur und heuer insbesondere auch Politik. Wobei ihm die aktuellen Ereignisse geradezu in die Hand gespielt haben. Schließlich wird das Veranstaltungswochenende nicht nur von der Europawahl überlagert, sondern findet auch nur einen Tag nach der 70-jährigen Wiederkehr des Inkrafttretens unseres Grundgesetzes statt. Vor allem die Verfassungsfeier des Corso Leopold mit den Schwerpunkten Einigkeit und Recht und Freiheit verspricht dabei spannende Einblicke in ganz neue Themenbereiche dieses populären Straßenfestivals.

Sehr gerne habe ich deshalb auch die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen. Den Organisatoren des Vereins, dem Kulturreferat, dem Bezirksausschuss 12 sowie allen anderen Mitwirkenden danke ich ausdrücklich für ihren großen Einsatz und heiße alle Besucherinnen und Besucher des Corso Leopold 2019 herzlich willkommen.

Dieter Reiter
Oberbürgermeister Landeshauptstadt München

Grußwort StM Dr. Florian Herrmann MdL

Ekkehard Pascoe

Die Leopoldstraße ist der Prachtboulevard der Landeshauptstadt. Bei vielen besonderen Gelegenheiten war er schon eine Fest- und Feiermeile. Regelmäßig zweimal im Jahr wird aus ihm eine bunte und fröhliche Fußgängerzone mit einem attraktiven Angebot für Jung und Alt.

In diesem Mai steht der Corso Leopold ganz im Zeichen des Jubiläums unseres Grundgesetzes. Es wird 70 Jahre alt. Dafür dürfen wir dankbar, darauf dürfen wir stolz sein! Es hat uns durch die Nachkriegszeit geleitet und Deutschland zu einem demokratischen und wohlhabenden Staat gemacht, der sich überall in der Welt Anerkennung erworben hat. Seine größte Bewährungsprobe bestand das Grundgesetz bei der Wiedervereinigung vor 30 Jahren.

Am 26. Mai finden die Wahlen zum Europäischen Parlament statt. Das bietet eine gute Gelegenheit, um uns den Sinn der europäischen Integration zu vergegenwärtigen. Brachte uns das Grundgesetz die Demokratie, den Rechts- und den Sozialstaat, so brachte uns Europa Frieden, Verständigung, Versöhnung und Wohlstand. Wo über Jahrhunderte hinweg Kriege mit schrecklichen Verlusten tobten, finden wir heute offene Grenzen für Waren, Menschen, Dienstleistungen und Ideen. Europa ist vereint im Handel, in der Ausbildung junger Menschen, bei der Arbeit oder bei der Sicherheit seiner Bürgerinnen und Bürger. Vieles kann nur auf europäischer Ebene im Dialog unter Partnern gelöst werden. Die Welt um uns hat sich so entwickelt, dass die großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts nur gemeinsam angegangen werden können. Nur als Europäer wird es uns gelingen, unser Modell der persönlichen Freiheit, der Sozialen Marktwirtschaft oder des verantwortungsvollen Umgangs mit unseren natürlichen Ressourcen auf Dauer zu verteidigen und für andere attraktiv zu erhalten. Jetzt gilt es, die europäische Idee zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern weiterzuentwickeln und in eine gute Zukunft zu führen. Informieren Sie sich auf dem Corso Leopold und geben Sie Europa am 26. Mai Ihre Stimme – gehen Sie zur Europawahl!

Ich danke allen Mitwirkenden und wünsche den Gästen viel Vergnügen auf einer der schönsten Festmeilen unseres Landes.

Dr. Florian Herrmann, MdL
Leiter der Bayerischen Staatskanzlei
Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten und Medien

Grußwort des Vorsitzenden des Corso Leopold e.V.

Ekkehard Pascoe

Programm des Corso Leopold 2019: Heimat Europa und Verfassungsfeier

Liebe Corsaren,

- die Ihr Besucher unserer Veranstaltung seid: Wir wünschen Euch viel Vergnügen! Nie gab es so interessante Informationen und Unterhaltung zugleich. Bringt Freude am Spektakel mit und eine ausreichende Kondition für den Corso Leopold 2019.
Denn wir muten Euch eine Strecke von deutlich mehr als einem Kilometer Boulevard Leopold zu. Die Mühe des Schlenderns soll sich lohnen, und zugleich etwas bei unseren Besuchern in Kopf bewegen: Straßen-Kultur macht Spaß, weil man nie weiß, was als Nächstes kommt. Kultur, Heimat, Demokratie, Recht und Einigkeit – Begriffe, die sich verbinden zu einer Melange des Schwabing von heute. Zur Orientierung geben wir Euch ein Programmheft und eine Internet-Adresse (www.corso-leopold.de), wo Euch vor Augen geführt wird, was Euch auf Europas größtem Kulturfest geboten wird. Schwabing ist und bleibt Weltstadt – das sollt Ihr auf jedem Meter Corso spüren.
Klar, es ist auch mal laut, es gibt Kartoffeln und Würstchen, es ist mal voll. Aber nehmt Euch Zeit. Es gilt Europa in allen Facetten zu feiern, es gilt unsere wunderbare Verfassung zu feiern, und seid gewiss: Nirgendwo wird Euch Ernstes so mit Lust gepaart vor Augen und Ohren geführt wie hier auf dem Corso Leopold.
Bleibt also ruhig mal stehen, setzt Euch, und dann geht es weiter, bis hinaus (neuerdings) zum Schwabinger Tor. Da gibt’s das Highlight. Nehmt den Weg!

Euer Corso-Team

Information für Anwohner

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Anwohner und Anlieger der Leopold- und Ludwigstraße,

wir freuen uns, Ihnen die zwei Veranstaltungstermine für den Corso Leopold und das Streetlife- Festival 2019 ankündigen zu können. Wir laden Sie herzlich ein, die Veranstaltungen zu besuchen.

Die erste Veranstaltung findet am 25./26. Mai 2019 statt, die zweite Veranstaltung am 7./8. September 2019.

Wir möchten Sie um Ihr Verständnis bitten, dass während der Wochenenden die Veranstaltungsfläche für den gesamten Verkehr (Fahren und Parken) gesperrt ist. Die dadurch geänderten Zufahrtsmöglichkeiten zu den östlich angrenzenden Straßen sowie Änderungen der Einbahnregelungen können Sie dem Umleitungsplan (siehe PDF) entnehmen.

Veranstaltungszeiten

Samstag 16:00 Uhr bis 02:00 Uhr, die Programme enden zwischen 23:00 Uhr und 01:30 Uhr, Sonntag 11:00 Uhr bis 21:00 Uhr.

Straßensperren

Aufbaubeginn und Straßensperrung am Samstag ab 09:00 Uhr, Abbau-Ende und Freigabe der Straßen am Montag gegen 03:00 Uhr. Ab Samstag ist die Ludwig- und Leopoldstraße im Bereich von Odeonsplatz bis Karl-Theodor-Straße für den Auto- und Fahrradverkehr gesperrt. Weiter ist die Westseite der Ungererstraße ab Fuchsstraße stadteinwärts gesperrt.

Weitere Informationen inkl. der Übersichtskarten finden Sie hier: Anwohneranschreiben. Vielen Dank.

Während der Veranstaltung ist für Sie folgendes Anwohnertelefon eingerichtet: 0151 – 72 72 00 14
Die zuständige Polizeidienststelle PI 13 erreichen Sie auch während der Veranstaltungen unter Tel. 089 – 360 56 – 0.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Programm Mai 2019

Veranstaltungsfilter

(Format der Uhrzeit: 16:45)
(Format der Uhrzeit: 16:45)

Impressionen

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen